Rollenarbeit

1. - 2. Semester
Die Studierenden lernen das Wesen der Schauspielkunst kennen. Sie entdecken sich selbst als Medium, in dem sich später die Rolle als ganzheitlicher Mensch widerspiegeln kann.

3. - 4. Semester
Ziele sind der Erwerb von Kenntnissen und Einsatzmöglichkeiten individueller schauspielerischer Mittel, der Entwicklung der Figur, Gestaltungsmöglichkeiten offener und geschlossener Texte. (insbesondere klassischer Epochen) Umgang mit Extremsituationen, der Veröffentlichung von Person, Text und Situation.

5. - 6. Semester
Kompetenzziel ist, dass die Studierenden in der Lage sind, Theaterstücke aus der klassischen und modernen Literatur vom Lesen bis zur Darstellung der Figur bzw. Rolle selbstständig zu erarbeiteten, Interpretationen vorzutragen und ihre schauspielerischen Mittel in ihrer Komplexität bewusst einzusetzen.